Samstag, 13. Januar 2018

Alter Silvester 2018 in Urnäsch

Grüezi mitenand!

In einigen Gemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden
wird der Jahreswechsel gleich zweimal gefeiert -
am 31. Dezember nach dem gregorianischen und
am 13. Januar (Alter Silvester) nach dem julianischen Kalender.


An diesen beiden Daten sind die Silvesterchläuse unterwegs. 
Sie ziehen von Haus zu Haus und wünschen mit Gesang und «Zäuerli» den Leuten
«ä guets Neus».


Dabei unterscheidet man zwischen «schönä (schönen) Chläus»
- sie haben kunstvoll verzierte Kopfbedeckungen - 






«schö-wüeschte (schön-hässlichen) Chläus»
- ihr «Groscht» (Kostüm) besteht aus Tannenreisig, Moos und anderen Naturmaterialien.
Die Kopfbedeckung ähnelt derjenigen der Schönen, 
ist aber mit Naturmaterialien verziert -
(Diese Zwischenform gibt es erst seit den 1960er-Jahren.)




und «wüeschte (hässlichen) Chläus»
- ihr «Groscht» (Kostüm) ist aus denselben Materialien wie bei den «Schö-Wüeschte» -
mit dem Unterschied: Diese Kostüme sind viel grober und wuchtiger in ihrem Aussehen. 
Auf dem Kopf tragen sie einen schön gearbeiteten Hut oder Helm,
der ein wildes Erscheinen hat.


Heute in der Früh hatte ich das Glück,
die Silvesterchläuse bei den Vorbereitungen zu fotografieren.


Das war wirklich ein spezielles Erlebnis.



Die «Wüeschte» machten sich parat!



 Auch Silvesterchläuse brauchen eine Stärkung....


doch das Trinken ist nicht ganz so einfach ;o)




Keiner zu klein, ein Silvesterchlaus zu sein.



Wenn das nicht Glück bringt!


 Vo Härzä




Donnerstag, 11. Januar 2018

Altes Geschirr zweckentfremdet

Grüezi mitenand!

Vor ein paar Tagen habe ich doch tatsächlich schon den Frühling gesehen....


obwohl es erst Januar ist....


und Winter sein sollte.


Dieser Anblick war Balsam für die Seele.


Drinnen und draussen habe ich inzwischen entweihnachtet,
aber ein paar kleine Lichtquellen dürfen noch bleiben.


Altes Geschirr habe ich zweckentfremdet. 


Im Teekrug leuchtet eine Lichterkette. 


In die Kaffeetasse habe ich eine Hyazinthe gepflanzt
und mit künstlichem Schnee, Eiskristallen und kleinen Ästchen dekoriert.


Eigentlich braucht es doch gar nicht viel,
um es sich ein bisschen gemütlich zu machen.


Vo Härzä



Montag, 1. Januar 2018

Ein gutes neues Jahr

Grüezi mitenand!


Ich hoffe, Ihr seid schwungvoll ins neue Jahr gestartet.
Fürs 2018 wünsche ich Euch alles erdenklich Liebe und Gute.

Ich freue mich auf ein weiteres kreatives Jahr mit Euch.

Vo Härzä